Auf der Suche

Auf der Suche, Deutschland 2009, 75 Minuten

Die Filmemacherin und Künstlerin Sonya Schönberger hat für Auf der Suche nach zwölf Jahren ihr Heimatdorf im Rheinland aufgesucht. Sie hatte im Vorfeld Kontakt zu ehemaligen Mitschülerinnen aufgenommen, die dort geblieben oder wieder dorthin zurückgekehrt sind. Sonya Schönberger hat mit ihnen Interviews zum Verlauf ihrer Biographien geführt. Ihre Protagonistinnen berichten von ihren Träumen, Wünschen, Erwartungen und darüber, was daraus in den letzten Jahren geworden ist. Wie bei jedem Leben, das einer aufmerksamen Betrachtung unterzogen wird, sind diese Lebenswege alles andere als beschaulich, gradlinig oder ereignislos. Die Option eines scheinbar anderen Lebens in der Großstadt ist präsent, wird jedoch von den befragten Frauen sehr unterschiedlich gehandhabt. Erzählungen von einer Liaison zu einem internationalen Popstar, die mit Reisen in europäische Metropolen verbunden ist, stehen neben vermeintlich unspektakulären Berichten über Berufsentscheidungen und dem mühevollen Verlauf von Liebesgeschichten mit Partnern aus der eigenen Region. Gemeinsam ist diesen Geschichten, dass die befragten Frauen sich schließlich dafür entschieden haben, im Umfeld des ihnen vertrauten Dorfes zu leben. Dass diese Entscheidungen weder resignativ, noch eine naive Feier des "einfachen Lebens" sind, macht die Sache umso komplexer. Sonya Schönberger hat diese Berichte auf eigenwillige Weise in Szene gesetzt. Dokumentarische und inszenatorische Elemente werden hierbei verwoben und in einer irritierenden Schwebe gehalten. Thomas Arslan

Die DVD kann über das Filminstitut der UdK bezogen werden.

Z Bild 2